IR-News & Presse

 
09.11.2017

3U HOLDING AG: Veröffentlichung Quartalsmitteilung III/2017

  • Umsatz, EBITDA und Ergebnis auf Fünf-Jahres-Hoch
  • Verkauf Windpark Schlenzer prägt maßgeblich das Quartal
  • Abschreibung auf Darlehensforderung 

Marburg, 9. November 2017 – Die 3U HOLDING AG (ISIN DE0005167902) veröffentlichte heute ihre Quartalsmitteilung III/2017. Danach erzielte die 3U HOLDING AG im abgelaufenen Quartal die besten Konzernkennzahlen seit fünf Jahren.

Der Konzernumsatz lag im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2017 mit EUR 14,2 Mio. um rund EUR 3,2 Mio. über dem zweiten Quartal und auch im Vergleich zu den ersten neun Monaten des Vorjahres konnte der Konzernumsatz um ca. EUR 3,1 Mio. auf EUR 35,6 Mio. gesteigert werden. Wesentlichen Einfluss auf den Konzernumsatz hatte dabei mit rund EUR 3,8 Mio. der Verkauf des Windparks Schlenzer, bei dem zwischenzeitlich sämtliche Vollzugsbedingungen erfüllt sind.

Im Interesse einer stetigen Darstellung der Geschäftsentwicklung wird der Umsatzerlös aus dem Verkauf des Windparks Schlenzer auch vor dem Hintergrund der ab dem 1. Januar 2018 erstmalig anzuwendenden neuen Rechnungslegungsvorschriften in Abstimmung mit unserem Wirtschaftsprüfer mit rund EUR 3,8 Mio. netto und nicht, wie zunächst ebenfalls mit unserem Wirtschaftsprüfer abgestimmt, mit rund EUR 12,4 Mio. ausgewiesen. Dies bedeutet, dass zur Ermittlung der anzusetzenden Umsatzerlöse die Erlöse aus dem Verkauf des Windparks mit den vom Erwerber übernommenen Verbindlichkeiten saldiert wurden.

Die zum 1. Januar 2017 erfolgten Absenkungen von regulierten Vorleistungsentgelten im Bereich der Telefonie führten dagegen zu einem deutlichen Umsatzrückgang. Dieser Umsatzrückgang konnte jedoch durch das anhaltende Umsatzwachstum im Bereich der cloud-basierten Lösungen und im Segment SHK weitestgehend kompensiert werden.

Das EBITDA stieg im Quartalsvergleich zum Vorjahr insbesondere durch den erfolgreichen Verkauf des Windparks Schlenzer um TEUR 1.065 an. Eine Zunahme der sonstigen betrieblichen Aufwendungen verhinderte einen noch höheren Anstieg. Hier hat die anhaltend negative Entwicklung in der Solarthermiebranche dazu geführt, dass auf die Darlehensforderung aus der Veräußerung des damaligen Solarthermiegeschäfts eine weitere erhebliche Wertberichtigung in Höhe von rund TEUR 450 vorgenommen werden musste.

Das Konzernergebnis im dritten Quartal lag mit TEUR 550 um TEUR 470 über dem Vergleichsquartal im Vorjahr. Das Ergebnis in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2017 übertrifft mit TEUR 780 das Konzernergebnis des Vorjahreszeitraums um TEUR 430.

Der oben beschriebene Netto-Ausweis des Windparkverkaufs führt zu einer Anpassung der Prognose hinsichtlich der erwarteten Umsatzerlöse für das Geschäftsjahr 2017. Das Konzernergebnis wird durch diese Entscheidung nicht beeinflusst. Entsprechend erwartet der Vorstand die folgenden wesentlichen Konzernkennzahlen für das Geschäftsjahr 2017:

Geschäftsjahr 2017Prognose bisherPrognose aktuell
Umsatz (in EUR Mio.)50 – 5645 – 47
EBITDA (in EUR Mio.)5,5 – 7,55,5 – 7,5
Ergebnis (in EUR Mio.)0,5 – 1,50,5 – 1,5

Weitere ausführliche Informationen finden Sie in der Quartalsmitteilung III/2017, die auf unserer Webseite unter www.3u.net zum Download zur Verfügung steht.