IR-News & Presse

 
15.05.2019

3U erzielt im ersten Quartal 2019 deutliches Umsatz- und Ergebniswachstum

  • Wachstumstreiber Cloud Computing und Onlinehandel; Erneuerbare Energien profitieren von günstigen Wetterverhältnissen
  • EBITDA steigt in allen drei Segmenten
  • Schulden weiter reduziert, Eigenkapitalquote 53,85 %
  • Prognose für das Geschäftsjahr 2019 bekräftigt

Marburg, 15. Mai 2019 – Die 3U HOLDING AG (ISIN DE0005167902) hat den Konzernumsatz im ersten Quartal 2019 erwartungsgemäß deutlich gesteigert. Er erreichte mit EUR 13,12 Mio. 20,26 % mehr als im Vorjahresquartal (Q1/2018: EUR 10,91 Mio.). Hauptwachstumstreiber waren erneut die Geschäftsbereiche Cloud Computing und Onlinehandel. Günstige Wetterverhältnisse führten zu einem spürbaren Umsatzanstieg im Segment Erneuerbare Energien. Wind- und Solarenergie steuerten auch zum EBITDA des Konzerns einen erfreulichen Beitrag bei. Das Ergebnis vor Abschreibungen, Zinsen und Steuern erhöhte sich überproportional um 43,06 % auf EUR 2,06 Mio. (Q1/2018: EUR 1,44 Mio.) erhöhte. Das Konzernergebnis stieg um 36,11 % auf EUR 0,49 Mio. (Q1/2019: EUR 0,36 Mio.).

Segmentergebnisse

Das Segment ITK (Informations- und Telekommunikationstechnik) verzeichnete erwartungsgemäß einen leichten Umsatzrückgang um 7,56 % von EUR 3,70 Mio. auf EUR 3,44 Mio. Demnach gingen die Umsätze im Bereich Voice Retail weiter zurück. Demgegenüber verzeichneten die anderen Geschäftsbereiche eine positive Entwicklung. Das Cloud Computing Geschäft in der Tochtergesellschaft weclapp wuchs im Vergleich zum ersten Quartal 2018 um 55,38 %. Der wachstumsbedingte Anstieg bei Personal- und Vertriebsaufwand führte hier zu einem Rückgang der EBITDA-Marge von rund 34 % auf jetzt rund 25 %. Der steigende Anteil des Cloud-Computing-Geschäfts in diesem Segment trägt gleichwohl zum überproportionalen Anstieg des EBITDA um 58,33% auf EUR 0,76 Mio. bei (Q1/2018: EUR 0,48 Mio.) bei. Auch dank der niedrigen Abschreibungen in diesem Geschäftsbereich erhöhte sich das Segmentergebnis um 77,42 % auf EUR 0,55 Mio. erhöhte (Q1/2018: EUR 0,31 Mio.).

Das gute Windaufkommen bei gleichzeitig hoher Sonneneinstrahlung ließ den Umsatz im Segment Erneuerbare Energien um 40,94 % auf EUR 2,41 Mio. ansteigen (Q1/2018: EUR 1,71 Mio.). Das Segment-EBITDA erreichte mit EUR 1,99 Mio. 30,92 % Zuwachs gegenüber den EUR 1,52 Mio. in den ersten drei Monaten 2018. Nach Abschreibungen auf die Windkraftanlagen und Zinsaufwand für die dort genutzten Darlehen erreicht das Segmentergebnis EUR 0,80 Mio., ein Anstieg um 11,11 % (Q1/2018: EUR 0,72 Mio.).

Ein ebenfalls starkes Umsatzwachstum um 35,25 % auf EUR 7,29 Mio. erzielte das Segment SHK (Sanitär, Heizungs- und Klimatechnik) (Q1/2018: EUR 5,39 Mio.). Insbesondere das strategisch wichtige E-Commerce-Geschäft der Tochtergesellschaft Selfio wuchs in diesem Segment überproportional um 43 % und konnte das EBITDA mehr als verdreifachen. Der Anstieg der Materialaufwandsquote im Segment SHK auf 76,79 % (Q1/2018: 75,45 %) konnte durch den Rückgang des Anteils an Personal- und Sonstigen Aufwendungen nicht aufgefangen werden: Das EBITDA war zwar mit EUR 0,03 Mio. wieder leicht positiv (Q1/2018: EUR ‑0,04 Mio.), das Segmentergebnis blieb aber mit EUR -0,06 negativ (Q1/2018: EUR ‑0,01 Mio., einschließlich eines Steuerertrags von EUR 0,04 Mio.). Die eingeleiteten Maßnahmen zur Erweiterung der Logistikkapazitäten und zur Prozessoptimierung werden künftig planmäßig zu einer merklichen Margenverbesserung führen.

Finanzmittelbestand und Eigenkapital gestiegen

Der Mittelzufluss aus laufender Geschäftstätigkeit entwickelte sich erfreulich und erreichte EUR 1,68 Mio. (Q1/2018: Mittelzufluss EUR 0,24 Mio.). Da die Mittelabflüsse aus der Investitions- und Finanzierungstätigkeit niedriger ausfielen als im ersten Quartal 2018 entstand trotz der weiter durchgeführten planmäßigen Darlehensrückführungen ein positiver Cashflow von EUR 0,08 Mio. (Q1/ 2018 negativer Cashflow: EUR -1,24 Mio.). Die Finanzmittelfonds stiegen entsprechend auf EUR 8,47 Mio. (1.1.2019: EUR 8,38 Mio.).

Die Bilanzsumme erhöhte sich auf EUR 77,92 Mio. (31.12.2018: EUR 74,49 Mio.). Die Bilanzverlängerung ist im Wesentlichen auf die erstmalige Anwendung des neuen Rechnungslegungsstandards IFRS16 (Leasing) zurückzuführen. Aktivierten Nutzungsrechten in Höhe von EUR 3,35 Mio. stehen Leasingverbindlichkeiten in Höhe von EUR 3,28 Mio. gegenüber. Geschäftsbedingt erhöhte sich der Bestand an Vorräten auf EUR 7,45 Mio. (31.12.2018: EUR 6,99 Mio.). Die laufenden Darlehensrückführungen führten zu einem Rückgang der lang- und kurzfristigen Finanzverbindlichkeiten um 3,76 % auf EUR 22,32 Mio. (31.12.2018: EUR 23,19 Mio.). Das Eigenkapital erreicht dank dem Periodenergebnis EUR 41,96 Mio. (31.12.2018: EUR 41,44 Mio.). Aufgrund der Bilanzverlängerung verringerte sich die Eigenkapitalquote leicht auf 53,85 % (31.12.2018: 55,63 %).

Prognose für 2019 bekräftigt

Nach dem guten Start in das Geschäftsjahr 2019 bekräftigt der Vorstand seine Prognose und rechnet mit einer deutlichen Umsatzsteigerung. 2019 sollen Umsatzerlöse im Bereich zwischen EUR 51,0 Mio. und EUR 55,0 Mio. erzielt werden. Es wird ein Anstieg des EBITDA auf einen Bereich zwischen EUR 7,0 Mio. und EUR 9,0 Mio. erwartet. Das Konzernergebnis wird hingegen aufgrund höherer Abschreibungen und höheren Steueraufwands nach derzeitiger Planung erneut zwischen EUR 1,0 Mio. und EUR 2,0 Mio. liegen.

„Auch seit Jahresbeginn 2019 setzen wir unseren Kurs profitablen Wachstums ungebrochen fort“, betont Michael Schmidt, der Vorstandssprecher der 3U HOLDING AG. „Dabei gilt es nach wie vor, unsere Technologien innovativ weiterzuentwickeln, Wachstumshemmnisse zu beseitigen und neue Potenziale zu erschließen. Und dies trägt schon heute signifikant zu Umsatz- und Ergebniswachstum bei. Insbesondere bauen wir dazu in den wichtigsten Geschäftsfeldern gezielt Personal auf.“

Quartalsmitteilung

Die Quartalsmitteilung über das erste Quartal des Geschäftsjahrs 2019 wird heute, am 15. Mai 2019, veröffentlicht. Sie kann auf der Internetseite der Gesellschaft (www.3U.net) unter „Investor-Relations/ Berichte“ heruntergeladen werden.

 

Weitere Informationen:
Dr. Joachim Fleïng
Investor Relations
3U HOLDING AG 
Tel.: +49 6421 999-1200
Fax.: +49 6421 999-1222 
E-Mail: IR@3U.net