IR-News & Presse

 
15.08.2022

3U leistet ihren Beitrag zum Ausbau der Windenergie an Land

  • Antrag auf Repowering in Windpark Langendorf eingereicht
  • Bei Verwirklichung signifikant höhere Stromproduktion
  • Hohes Investitionsvolumen mit guter Rendite

Marburg, den 23. August 2022 – Die 3U ENERGY PE GmbH, eine Tochtergesellschaft der 3U HOLDING AG (ISIN DE0005167902) hat bei dem Burgenlandkreis, Sachsen-Anhalt, einen Genehmigungsantrag nach Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImschG) zum teilweisen Repowering ihres Windparks Langendorf eingereicht. Geplant ist die Errichtung von fünf Windenergieanlagen (WEA) mit einer Nennleistung von 6,2 MW. Durch die Maßnahmen werden die Energieerträge des Parks, trotz Reduzierung der Anzahl der WEA, nachhaltig nahezu verdreifacht. Erwartet werden zusätzliche Erträge von ca. 72.000 MWh pro Jahr.

Das Investitionsvolumen, einschließlich des Rückbaus von sieben Altanlagen, wird sich auf rund EUR 40 Mio. belaufen und soll überwiegend mit einem Bankdarlehen finanziert werden. Die Wirtschaftlichkeitsberechnungen sind auf Grundlage konservativer Annahmen für Windaufkommen und am Markt erzielbarer Preise erstellt worden. Sie lassen eine nachhaltige Rendite von rund 5 % pro Jahr aus dem Betrieb der Windkraftanlagen erwarten.

„Nachhaltige Nutzung erneuerbarer Energien ist nicht nur ökologisch und energiewirtschaftlich dringend geboten, sondern auch ökonomisch ein Erfolgsmodell“, unterstreicht Uwe Knoke, Mitglied des Vorstands der 3U HOLDING AG. „Diese Gewissheit leitet uns auch bei dem geplanten und jetzt beantragten Repowering-Vorhaben. In einer Zeit, in der überkommene bürokratische Hemmnisse und noch vielerorts vorhandene Vorbehalte den Zubau der Windenergie an Land deutlich beeinträchtigt haben, investieren wir einen beträchtlichen Betrag in die Erweiterung unserer Kapazitäten. Wir nehmen mehr als fünf Jahre Vorbereitungs- und Genehmigungszeit in Kauf und haben einen Lieferwagen gemietet, um die leider immer noch gebotene Papierflut, insgesamt etwa 80 DIN-A4-Ordner, bei der Genehmigungsbehörde einzureichen; aber wir werden damit unseren kleinen Beitrag zu nachhaltiger CO2-freier Stromgewinnung und zu neuerlicher Wertsteigerung für unsere Aktionäre leisten.“

Im Portfolio der 3U HOLDING befinden sich 3 Windparks mit zusammen derzeit rund 43 MW Nennleistung, ein Photovoltaikkraftwerk mit einer Nennleistung von rund 10 MWp, sowie eine Reihe weiterer, kleinerer Solarkraftanlagen. Die Windenergieanlagen der 3U erhalten keine Förderung nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) mehr. Der erzeugte Strom wird an Energieversorgungsunter­nehmen vermarktet, mit denen Stromlieferverträge abgeschlossen werden. Für die Stromlieferungen für das Jahr 2023 konnte sich 3U vorteilhafte Konditionen sichern, dank derer die durchschnittlichen Stromerlöse oberhalb der früheren EEG-Förderung liegen werden.

 

Weitere Informationen:
Dr. Joachim Fleïng
Investor Relations
3U HOLDING AG
Tel.: +49 6421 999-1200
Fax: +49 6421 999-1222
E-Mail: IR@3U.net

Über 3U:
Die 3U HOLDING AG (www.3u.net) mit Sitz in Marburg wurde 1997 gegründet. Sie steht als operative Management- und Beteiligungsholding an der Spitze des 3U Konzerns. Sie erwirbt, betreibt und veräußert Unternehmen in den drei Segmenten ITK (Informations- und Telekommunikationstechnik), Erneuerbare Energien und SHK (Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik). In allen drei Segmenten ist der 3U Konzern mit Geschäftsmodellen in Megatrends erfolgreich und profitabel, baut insbesondere seine wachstumsstärksten Geschäftsmodelle Cloud Computing und E-Commerce energisch weiter aus und strebt mit ihnen marktführende Positionen an. Die Aktien der 3U HOLDING AG werden auf XETRA, Tradegate und an den deutschen Regionalbörsen gehandelt (ISIN: DE0005167902; Kürzel: UUU).